Grillfest02Am Samstag, den 19. Juni, war es endlich so weit. Nach langer Probenpause durften die JungmusikerInnen der Jugendkapelle „forteffortissimo“ endlich wieder gemeinsam musizieren. Die Jugendkapelle mit JungmusikerInnen des Musikvereins Hirschbach, der Trachtenmusikkapelle Waldburg und der Musikkapelle des Kameradschaftsbundes und der Bürgergarde Freistadt traf sich in Unterhofreith zu einer gemeinsamen Probe mit anschließendem Grillabend. Trotz der langen Pause waren die JungmusikerInnen schnell wieder zusammengespielt. Damit auch der Spaß nicht zu kurz kam, standen auch Spiele auf dem Programm. Gemeinsam ließen wir den Abend bei Würsten und Stockbrot am Lagerfeuer ausklingen. Wir freuen uns schon auf den Probenstart und die Auftritte im Herbst.

50er 1Was lange währt wird endlich gut! So auch die gemeinsame Geburtstagsfeier von unseren Jubilaren, auf die wir uns schon seit über einem Jahr freuten – doch nun endlich war es soweit. Andreas Glasner und Karl Moßbauer feierten ihren 50er mit uns. Bei dem Spiel „Wer ist der falsche 50er“ wurden die beiden auf Herz und Nieren geprüft. Schlussendlich stellt sich heraus – beide sind schon 51! Herzlichen Dank an Andi und Karl für eure wertvolle Arbeit in den vielen Jahren, die ihr schon beim Musikverein seid und die besten Wünsche zum Geburtstag.

Nachdem wir im März 2020 die Proben einstellen und im Anschluss leider auch unser Konzert im April absagen mussten, begannen wir mit dem Umbau und der Sanierung unseres Probelokales. Diese umfangreichen Tätigkeiten bedeuten auch einen erheblichen finanziellen Aufwand für den Musikverein. Dieser wird durch Förderungen von Gemeinde und Bund deutlich überschaubarer. Vielen Dank an dieser Stelle der Gemeinde für die finanzielle Unterstützung trotz schwieriger Rahmenbedingungen.

Weiterlesen: Umbau unseres Probelokals und Kulturraums

Kabarett2020Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Saal im GH Grubauer am 8. Februar bei der Kabarettaufführung der Kabarettgruppe „KaWaReh“ aus Hirschbach/NÖ. Über Kontakt zum Kapellmeister-StV. und Kabarettisten unserer Partnerkapelle, Guntmar Müller, bereitete die Gruppe den anwesenden Zuschauern mit dem Programm „Inselhüpfen“ einen höchst amüsanten Abend. Von der ersten Minute an verstanden es die drei Kabarettisten, das Publikum in ihren Bann zu ziehen und den sprichwörtlichen Funken „überspringen“ zu lassen.

Von Missverständnissen bei der Reisebuchung beginnend, über geheime Reisebegleitungen bis hin zu einer überraschenden Auflösung am Ende der Vorstellung zog sich ein „roter Faden“ quer durch das Programm, der von unzähligen Wortwitzen und lustigen Darbietungen getragen wurde. Sogar unsere Vize-Bürgermeisterin kam als „Machatschek“ zu Publikumsehren.

Alles in allem eine perfekte Vorstellung und so wurde die Kabarettgruppe schließlich am Ende mit einem verdienten, fulminanten Applaus verabschiedet. 

Suche

Benutzer online

Aktuell sind 381 Gäste und keine Mitglieder online